STUDIUM

ERSTWAHL ODER NEUORIENTIERUNG

Theoretisch-wissenschaftlich oder praxisorientiert? Wie  möchten Sie das Studium gestalten?

Ihr Profil…

…zur passenden Studienrichtung beinhaltet spezifische Persönlichkeitsmerkmale bestehend aus Interessen, Stärken, Talenten, Begabung, Kreativität und kognitiven Leistungen, die auf passende Studienausrichtungen hinweisen und vielleicht eine Berufswahl begünstigen.

Ihre Persönlichkeitsstruktur…

…werden wir auf der Grundlage Ihrer eigenen realistischen Selbsteinschätzung, die unerlässlich für die Beurteilung ist, gemeinsam herausfiltern.

Dazu sollten Sie folgende Punkte ehrlich beantworten:

  • Motivation – Können Sie sich immer wieder neu für Dinge begeistern?
  • Lernstil – Rufen Sie sich diesen aus der zurückliegenden Schulzeit in Erinnerung!
  • Zeitmanagement – Sind Sie in der Lage, planend und vorausschauend zu lernen oder werden Sie nur unter zeitlichem Druck aktiv?
  • Belastbarkeit – Wie gehen Sie mit Stresssituationen um und was löst Stress bei Ihnen aus?
  • Fixierung auf eine bestimmt Region – Können Sie sich vorstellen, vorübergehend in einer anderen Region und damit getrennt von Familie und Freunden zu studieren und / oder ausgebildet zu werden?
  • Bevorzugen Sie theoretisches–wissenschaftliches oder praxisorientiertes Erlernen der Studien- und Lerninhalte?

Ihre Persönlichkeitsstruktur in Kombination mit der gewünschten Studienrichtung weisen darauf hin, ob Sie der theoretischen Wissensvermittlung einer Hochschule oder einem Dualen Studium mit vielen Praxismodulen den Vorzug geben sollten.